Pflanzen

Gottes Liebe läßt die Pflanzen gedeihen. Wenn diese positive Energie durch uns auf die Pflanzen wirken kann, gedeihen sie. Wie die Menschen, die, wenn sie geliebt werden und im Heranwachsen ein wenig gedüngt und beschnitten werden, zu guten Menschen heranwachsen.

 

Samen vor der Aussaat und junge Pflanzen vor dem Auspflanzen treiben und wachsen, gesegnet, gesund und schnell. Bei weiterer liebevoller Pflege gedeihen die Pflanzen und beschenken uns ihrerseits mit einer guten Ernte oder wunderschönen Blüten.

Zimmerpflanzen erhalten im Sommer ihren Außenplatz, um dem Licht nahe zu sein und Kraft sammeln zu können. Vor dem Einzug nach Innen werden sie umgetopft. So überstehen sie den Winter problemlos. Ein Zitronenbaum hat während dieser Zeit bei mir im Sommer viele Früchte angesetzt, die im Winter dann in einem geschützten Raum gelb gereift sind. Die Bedingungen in diesem Raum waren bestimmt nicht optimal, aber die positive Energie wirkte sich auch auf diesen Baum aus.

So trug unser Birnbaum nach ungezählten Jahren das erste Mal wieder zwei Sorten von schmackhaften Birnen dieses Jahr.

 

Früher segnete meine Mutter das Brot vor dem Essen mit drei Kreuzzeichen und das Tischgebet durfte nicht fehlen. Die Nahrung zu segnen und mit positiver Energie vor dem Verzehr zu versehen, sorgt dafür, dass wir unser Essen zur Stärkung und Nahrung des Körpers gesund aufnehmen und in Energie umwandeln.